require_once($oZLR);

Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

RSC Tirol erneut Vizemeister

 
Das Rollstuhlbasketballteam des RSC Tirol schließt die Regionalligasaison 2016/17 als Vizemeister ab.
Zum letzten Spieltag der Saison musste sich das Team des RSC Tirol im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft gegen die RSV Baskets Salzburg in einem dramatischen Spiel denkbar knapp mit 51:54 geschlagen geben.

Am Anfang der Partie wirkte es so, als ob keines der beiden Teams gewinnen wolle, denn man spürte die „Verkrampftheit“ und Nervosität auf beiden Seiten. Die Mannschaften zeigten ein von Eigenfehler geprägtes Spiel bei dem jeglicher Rhythmus im Keim erstickt wurde. Wirklich schönes Rollstuhlbasketball sieht leider anders aus.

Zur Halbzeit führten die Salzburger zwar mit 24:22, wussten jedoch, dass noch ein ordentliches Stück Arbeit vor ihnen liegen würde, denn die Tiroler gaben ihren beherzten Kampf nicht auf – es ging immerhin um den Meistertitel und die Möglichkeit zum Aufstieg in die zweite deutsche Bundesliga. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild – die individuell stärkeren Salzburger erarbeiteten sich immer wieder ein Punktepolster, während die Tiroler mit viel Mühe um jeden Punkt kämpften. Im vierten Viertel blickten die „Baskets“ auf einen Punktevorsprung von 12 Zähler und konnten sich berechtigterweise schon etwas in Sicherheit wiegen. Taktische Umstellungen im Tiroler Spiel initiierten eine Aufholjagd und mit viel Glück ergab sich in den letzten Sekunden auch noch die Möglichkeit durch einen Dreipunktewurf sogar noch eine Verlängerung zu erzwingen. Der letzte Wurf der Tiroler verfehlte allerdings das Ziel und der Sieg der Salzburger und somit deren Meistertitel für die Regionalligasaison 2016/17 war besiegelt.

Der RSC Tirol hatte dann noch ein Spiel gegen das Team aus Pforzheim. Erst mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten ist der Vizemeistertitel fixiert. Nach ein paar unkonzentrierten Minuten zu Beginn lenkten die Tiroler dieses Spiel in die richtige Richtung. Alle Spieler konnten sich in diesem Spiel in die Scorerliste eintragen und ein souveräner Sieg mit 74:47 konnte gefeiert werden.

In einer insgesamt dennoch holprigen Saison kann sich der RSC Tirol über einen guten zweiten Platz freuen. Zwei Niederlagen stehen zwölf Siege gegenüber und der Meistertitel war greifbar nahe. In den kommenden Monaten wird der Spielbetrieb mit Freundschaftsturnieren weiter aufrecht gehalten. Am 27.Mai findet in Wörgl der RSCTU Cup statt.

Bericht von Stefan Thurner

RSCTU 03.2017 (1)


RSCTU 03.2017 (2)



.
.

xxnoxx_zaehler