require_once($oZLR);

Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

Ö-Cup Schießen Blinde März 2017 Innsbruck

 
Am Samstag den 17.3.2017 fand im Tiroler Jägerheim das spannende Finale des 31. Ö-Cup statt.

Zum ersten Mal konnte auf der neuen elektronischen Schießanlage, gesponsert durch den Tiroler Blinden- und Sehbehindertensport, der Tiroler Landesregierung und der Stadt Innsbruck sowie des Tiroler Jägerschutzverein 1875, der Wettkampf durchgeführt werden.

Es nahmen Schießsportler aus der Schweiz, Vorarlberg, Salzburg, Oberösterreich, Wien, Kärnten und Tirol teil.

 

Der Bewerb war geprägt durch herausragende Ergebnisse.

 

Maria Luise Weber aus Kärnten konnte einen inoffiziellen Weltrekord schießen.

Bewerb stehend aufgelegt/mit Riemen Pistolenscheibe

600 Ringe mit 58 Innenzähler Gesamt: 642,1.

 

Für spannende Wettkämpfe sorgten Patrick Moor (V), Kurt Matinschitz (K) in allen Bewerben.

Hinteregger Raimund (K), Heimberg Bruno (CH) und Pichler Bernhard (T) holten sich weitere Medaillen.

 

Bei den Frauen kämpften Maria Luise Weber (K), Claudia Kunz (CH), Andrea Piribauer (W) und Anna Sophie Thönie (V) um die Medaillen.

 

Beim Mannschaftswettbewerb gingen die Medaillen an Vorarlberg, Schweiz und Tirol.

Wir gratulieren allen Sportlern und Sportlerinnen zu den hervorragenden Leistungen.

 

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Helferinnen, den Betreuern und Betreuerinnen und den Sportlern und Sportlerinnen für einen unfallfreien, erfolgreichen und geselligen Tag

 



Ö-Cup Schießen Blinde_03-2017



.
.

xxnoxx_zaehler