Loading
TBSV

Bank Austria Masters

  • Bank Austria Masters
  • Troppacher
  • Finalspiel

Vom 9. bis 11. Oktober fand in der Silberberghalle in Schwaz das Bank Austria Masters der besten acht Rollstuhltennisspieler Österreichs statt.
Leider musste die Nummer zwei des Turniers, Nico Langmann, bereits am ersten Tag verletzungsbedingt w.o. geben. Somit wurde das Turnier mit sieben Spielern gestartet.

Mit klaren Zwei-Satz-Siegen konnten sich die Favoriten Martin Legner, Josef Riegler und Thomas Flax im ersten Gruppenspiel durchsetzen. In der Gruppe „Randy Snow“ ging es im zweiten Spiel zwischen dem Tiroler Robert Troppacher und dem Vorarlberger Manuel Riedmann schon um einen Platz im Semifinale. Mit einem 6/1, 6/0 konnte sich der für den TC Sparkasse Münster spielende Troppacher durchsetzen.

In der Gruppe „Brad Parks“ kam es auch zu einem Duell zwischen Tirol und Vorarlberg. Martin Legner gegen Thomas Flax lautete die Paarung, in der Legner in einem sehr guten und spannenden Spiel in drei Sätzen 6/2, 4/6, 6/2 die Oberhand behielt.

Am Samstagvormittag wurden die Gruppenspiele ohne Überraschungen abgeschlossen, ehe es am Nachmittag zu den Halbfinals und Kreuzspielen kam. Legner gegen Troppacher sowie Riegler gegen Flax zeigten tolle Leistungen und demonstrierten einmal mehr wie faszinierend und spannend dieser Sport ist.
Die Ergebnisse: Legner siegte gegen Troppacher 6/3, 6/1. Riegler gewann gegen Flax 6/2, 4/6, 6/2. Riedmann gegen Schuster endete 6/1, 6/1 für Riedmann.

Am Finaltag sicherte sich Manuel Riedmann gegen Wolfdietrich Fritz mit einem 6/3, 7/5 den fünften Platz. Thomas Flax wurde mit einem 6/1, 6/2 gegen Robert Troppacher Dritter.
Das Finale endete 6/4, 6/3 für Josef Riegler, der damit seinen ersten Austrian Masters Titel feiern konnte.

 

Ein großes Dankeschön an alle Helfer und unseren Sponsoren, sowie dem Schiedsrichterteam Martine Stauder und Christoph Galuschka.

Bericht Troppacher